Seit über 100 Jahren schon gibt es in Japan das Takarazuka Theater. Es ist berühmt für tolles Schauspiel, aufwändige Kostüme, beeindruckenden Gesang und spannende Tanzchoreographien. Doch das wirklich außergewöhnliche am Takarazuka ist, dass hier nur Frauen* auf der Bühne stehen. Gespielt werden Musicals und Märchen, aber auch die ein oder andere, auf einem Manga basierende, Geschichte. Alle Rollen – von Prinzen und Prinzessinnen, Räuberinnen und Herzensbrechern, Samurais und Hofdamen – werden von Frauen* übernommen. Mit diesem Konzept wurde das Theater so erfolgreich, dass es mittlerweile täglich in mehreren Städten gleichzeitig Aufführungen gibt, für die man oft schon Wochen im Vorhinein Karten reservieren muss.

Aber wie kam es überhaupt zur Gründung des Theaters und warum ist es so erfolgreich? Wie wird man zu einer „Takarazienne“? Wer sind die Fans, die stundenlang Schlange stehen um einen Blick auf ihre Lieblingsstars zu ergattern? Antworten zu diesen Fragen wird dieser Vortrag liefern.

– J.R.